Laaber Heimatmuseum

Diese Startseite wurde im Januar 2000 erstellt und am 17.05.2021 zuletzt bearbeitet.


Herzlich Willkommen auf der Homepage von Franz Pyringer.  Der Heimatfotograf und 1. Laaber Webmaster mit seinem privaten Heimatmuseum (Gegründet im Jahr 2000), bemüht sich, Ereignisse und Landschaft aus seiner Heimatgemeinde  zu dokumentieren. Franz hat viel Zeit und Geld in dieses Projekt investiert.

Kontakt Franz Pyringer:
Laaber Forum
http://www.mauer.at/
Impressum Franz
franz@laab-heimatmuseum.at

+++ Wer einem hilft, hat allen geholfen. Karl Heinrich Waggerl.+++ Franz 17. Mai 2021.+++

Zitat Sonntagsevangelium Johannes 17,6A.11B-19. 16. Mai 2021 "...dein Wort ist die Wahrheit. wie du mich in die Welt gesandt hast, so habe auch ich sie in die Welt gesandt. ..."


Inhalt: Bearbeitung Franz Pyringer.

*Filme & Diashows

*Laaber Chronik

*Laaber Bilderbuch ab 2013

*Laaber Feuerwehr

*Laaber Forum 2010 - 2020

*Laaber Gemeindeamt

*Laab im Walde aktuell

*Laaber Reitstall Moststüberl

* Landschaft & Personen ab 2002

*Landschaft Laab_2 damals

*Personen Laab_2 damals

*Sehenswürdigkeiten Laab Gemeindeamt

*Seitentitel Heimatmuseum ABC

*Seitentitel 2000-2020

Zuletzt bearbeitet:
 

*Laaber Bilderbuch 2021

*Laab im Walde aktuell

*Fotos Laab ab 2000 bis 2021

*Laaber Faschingsfeste1993-2020

*Seitentitel Heimatmuseum ABC

Franz Xaver Josef Schweickhardt von Sickingen 1794-1858


Soll ich meine Beiträge zu St. Koloman verlinken? Besucher die meine Beiträge seit 2000 ernst nehmen, finden mich im Netz. Franz 15.05.2021

Fotos Heimatmuseum Laab von 2000 bis 2021


Meine Wanderung nach einem Friedhofsbesuch zum Roten Kreuz und zum Bauernhof Aschauer nach dem Brand der Strohlagerhalle am 12.05.2021. Franz 14.05.2021


Die Blüten des Obstbaumes vor dem abgebrannten Stadel geben Hoffnung auf eine Wiederbelebung des Stalles. Franz 13.05.2021


Mit diesen Fotos und Berichten will ich dieses Großereignis Stallbrand in der Mauerwaldgasse dokumentieren. Franz 13.05.2021


Franz wird sich weiter für die Laaber Gedenkstätten einsetzen und sie pflegen, die unsere Altvorderen unter vielen Mühen errichtet haben.



Franz versucht seine Nachrichten im Internet so gut er es kann ins Netz zu stellen. Auf seiner Statistik Seite findet er immer wieder Fehlversuche meiner Besucher die nicht angezeigt werden. Mein Versuch mit der Google Suchmaschine Personen wie "Franz Woltran" an zu zeigen, hat ein positives Ergebnis gebracht. Mache ich etwas falsch? Liebe Grüsse an meine Besucher und viel Erfolg mit der Google Suchmaschine. Franz 05.05.2021

Franz Woltran: https://www.google.com/search?q=Franz+Woltran


Zur Erinnerung die Seiten: Alte Zeiten ÖVP und Aschauer Monika&Markus aus dem Jahr 2013 funktionieren. Franz 02.05.2021


Franz ist gesund, zum 2.Mal geimpft und freut sich auf normale Zeiten ohne Corona.

Vom Mai 2020 bis April 2021 haben 279.521 Menschen aus aller Welt das Heimatmuseum angeklickt, das sind pro Tag 765 Besucher. Danke. Amen. (Austria 8%) Franz 30.04.2021

Vielleicht hilft das Kerzerl, welches ich fast täglich beim Rosalia Bildstock anzünde die Corona Pandemie zu vertreiben. Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass  Laaber Gedenkstätten (Weiss Kapelle, Votivkapelle, Pfarrkirche und Rosalia Bildstock) welche von unseren Vorfahren unter Mühen  errichtet wurden, erhalten und gepflegt werden. In Corona Zeiten ist dies sicher ein wichtiger Beitrag zum Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft. Franz


Franz Pyringer wurde am 29.01.1937 in Laab geboren, ist im Buch "who is who in Österreich" eingetragen, arbeitet ehrenamtlich seit mehr als 20 Jahren an der Homepage "Laaber Heimatmuseum" mehrere Stunden täglich in seinem "Büro". Meine Selbstdarstellung wird von meinem Pensionisten Konto beglichen.  In der letzten Zeit hatte ich viele negative Erlebnisse mit meinem Heimatmuseum. Franz ist Zeitzeuge vom Ende des 2. Weltkrieges in Laab. Ich habe ein Buch über Laab aus der Nachkriegszeit geschrieben. (Mein 2. Leben, Herzinfarkt 1997). Franz war der 1.Laaber der zum neuen Bundesheer (1956) einberufen wurde.  Liebe Grüsse an meine Freunde vom Heimatmuseum. Franz 31.12.2020