Laaber Wiesenblumen 2008
Diese Seite wurde am 2. Juni 2008 erstellt und am 12.05.2011 zuletzt bearbeitet

 Wanderungen des Fotografen in unserer Wienerwaldgemeinde Laab im Walde. Diese Fotos entstanden Ende Mai  und Anfang Juni 2008


+++ Ein bescheidener Versuch die Blütenstände auf den Wiesen von Laab im Bild festzuhalten. +++ Franz +++


 Mohnblüten am Hochstöcklweg


Der Wiesensalbei und andere Wiesenblumen am Hochstöcklweg


Der Fotograf vermutet hier eine Arnikablüte.


Auf der Neuwiese mit Blick zum Laaber Kirchturm. Blütenstand der Gräser


Auf der  Roppersberger Almwiese  ist der Pflanzenwuchs dürftig. Hier merkt man schon die 510 Höhenmeter

Blütenpracht auf der Ruhlandwiese vom Wiesenmeister Erwin 2006

Vegetation einer Magerwiese am Ruhlandhügel mit Aussicht auf Laab

Schilfrohr neben dem Ruhlandbach und Wicken in den Sträuchern neben dem Kukuruzfeld

Blühende Brennnesseln und wilder Kümmel neben dem Ruhlandweg

Sauerampfer und eine Wicke neben dem Ruhlandweg

Ein frisch bestelltes Maisfeld unterhalb des Klosters und eine "Weisichnicht" Blüte

Der Sperrbergbach mit seinen Gräsern und fleischigen Blütenständen

Hahnenfuss und eine Sumpfblüte

Wiesenblumen neben dem Sperrbergbach

Margeriten und  ein blühendes Weizenfeld

 

Meine Gedanken:                                                Gerne erinnere ich mich an den Naturspaziergang mit Prof. Johannes Saukel im Jahre 2003. Er hat mit einfachen Worten uns die Vielfalt der in Laab vorkommenden Wiesenblumen erklärt. Seit damals versuche ich unsere Landschaft mit ihrer Vegetation genauer zu betrachten. Viele Blüten auf den Laaber Wiesen konnte ich nicht bestimmen. Ich habe sie fotografiert weil sie mir gefielen. Prof. Sauckel wäre bei der Bestimmung der Blumen eine große Hilfe gewesen. So werden in meinen Bericht viele wunderbare Pflanzen bei mir nur den Namen "Weisichnicht" erhalten. Vielleicht können wir uns wieder treffen? Gewiss, ich bin kein Wissenschaftler, und schon gar nicht ein Fachmann. Ich versuche mit einfachen Mitteln unsere Laaber Vegetation im Bild fest zu halten. Man hört ja soviel vom Klimawandel. Vielleicht werden unsere Nachkommen einmal sagen, jö da schau her, damals gab es noch diese oder jene Wiesenpflanze in Laab. Wer weiss?

Auf der Hauswiese hinter der Kolomangasse. Die Steinnelken kennt wohl ein jeder

Wicke und eine gelb leuchtende Wiese mit Hahnenfuss

Zurück Seitenbeginn Prof. J. Sauckel 2003 Wald & Wiesenblumen 2005. Ruhlandwiese 2006 Zurück Startseite